Grafik

AWO Aus- und Fortbildung

Ausbildung

Alltagsbegleiter/in

Zertifikat „Betreuungsassistent“

Schon nach sechs Wochen erhalten Sie das Zertifikat „Betreuungsassistent/in nach
SGB II §87, b, 3“. Diese Qualifizierung wird an allen Schulstandorten der AWO in Nordhessen angeboten.

Kosten

  1. Die Qualifizierung zum Betreuungsassistent umfasst 160 Stunden Theorie und zwei Wochen Praxis und kostet 776 Euro
  2. Die Qualifizierung zum/zur Alltagsbegleiter/in und Präsenzkraft dauert 6 Monate, umfasst 460 Stunden Theorie und mindestens 300 Stunden Praxis und kostet 2.250 Euro

Wie bei den anderen Werdegängen in der Altenpflege gilt auch hier: Nutzen Sie die Bildungsgutscheine der Arbeitsagentur.

Das sollten Sie mitbringen
Soziale und emotionale Fähigkeiten sind wichtig, wenn man als Alltagsbegleiter einen guten Job machen möchte. Außerdem sollten Sie psychisch belastbar, körperlich fit und volljährig sein. Gute Deutschkenntnisse und Erfahrungen im Haushalt sind von Vorteil für die Qualifizierungen.

Tipp für pflegende Angehörige: Erwerben Sie einen Abschluss
Wer sich zu Hause zum Beispiel um seinen hochbetagten Vater kümmert, kann sich ebenfalls zum Alltagsbegleiter qualifizieren. In einem mehrwöchigen Kurs am IFW-Institut der AWO erfahren Sie alles, was an Grundlagenwissen erforderlich ist, um Ihnen im Alltag als Pflegeperson Sicherheit zu geben. Die Kosten von etwa 10 bis 15 Euro je Ausbildungsstunde können Sie im Rahmen zusätzlicher Betreuungsleistungen bei der Pflegekasse abrechnen.