Grafik

AWO Aus- und Fortbildung

Ausbildung

Altenpflegehelfer/in

Ausbildung und Abschluss

Jetzt ein paar Zahlen: Die Ausbildung dauert zwölf Monate und ist auch in Teilzeit möglich. Sie ist aufgeteilt in 700 Stunden Theorie an einer AWO-Altenpflegeschule und 900 Stunden Praxis zum Beispiel in einem Altenzentrum der AWO. Sie können Ihr schulisches Wissen also gleich praktisch erproben. Am Ende dürfen Sie sich staatlich anerkannter Altenpflegehelfer oder staatlich anerkannte Altenpflegehelferin nennen.

Vergütung
Azubis in der Altenpflegehilfe erhalten bei der AWO Nordhessen monatlich 640 Euro. Die Vergütung ist abhängig von dem jeweiligen Tarif des Trägers der praktischen Ausbildung – also von der Pflegeeinrichtung, in der Sie den praktischen Teil ihrer Ausbildung durchführen. Es entstehen keine Schulkosten.

Azubi in Teilzeit
Vielleicht sind Sie alleinerziehend, pflegen gerade einen Familienangehörigen oder haben einen anderen Job. Wie soll man dann eine qualifizierte Ausbildung schaffen? Kein Problem: Die AWO Nordhessen bietet die Möglichkeit zu einer Ausbildung in Teilzeit. Das bedeutet Blockunterricht und 27,5 Stunden-Woche im Altenzentrum. Nach 16 Monaten Lehrzeit haben auch Sie den Abschluss „Staatlich anerkannter Altenpflegehelfer“ in der Tasche.

Perspektiven
Schließen Sie eine Altenpflege-Ausbildung an mit Zeitverkürzung um ein Jahr.