Grafik

AWO Aus- und Fortbildung

Ausbildung

Altenpfleger/in

Ausbildungsdauer und Abschluss

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Wer von dem Angebot Gebrauch macht den Beruf in Teilzeit zu erwerben, braucht etwas länger bis zum Abschluss „Staatlich anerkannte/r Altenpflege/r“. Gelernt wird auf „dualem“ Weg, das bedeutet Schulunterricht (2.100 Stunden) und praktische Ausbildung in Pflegeeinrichtungen (2.500 Stunden) und weiteren Einsatzorten (z.B. Krankenhäuseren, Rehabilitationszentren, gerontopsychiatrischen Stationen) gehen Hand in Hand.

Monatliche Vergütung
Die Vergütung ist abhängig von dem jeweiligen Tarif des Trägers der praktischen Ausbildung – also von der Pflegeeinrichtung, in der Sie den praktischen Teil ihrer Ausbildung durchführen. Es entstehen keine Schulkosten.

Als Auszubildende/r der AWO Nordhessen erhalten Sie derzeit:

  1. Ausbildungsjahr: 640 Euro
  2. Ausbildungsjahr: 700 Euro
  3. Ausbildungsjahr: 780 Euro

Schwerpunkte der Ausbildung
Sie lernen, wie man alte Menschen im täglichen Leben unterstützt und ihnen bei der Lebensgestaltung behilflich ist. Sie setzen sich mit theoretischen Konzepten in der Altenpflege auseinander. Sie planen, praktizieren und dokumentieren die Tätigkeiten – um nur einige Schwerpunkte zu nennen.

Perspektiven
Neben flexiblen Arbeitszeiten gibt es in der Altenpflege eine Vielzahl von interessanten Einsatz- und Aufstiegsmöglichkeiten. Sie können die Leitung von Wohn- und Pflegegruppen oder von einem Pflegedienst übernehmen oder sich weiterbilden zur Stations- Gruppen- und Wohnbereichsleitung, leitenden Pflegefachkraft, Praxisanleitung, Hygienebeauftragten, zum Lehrer in der Altenpflege oder Heimleiter. Wie wäre es mit einem Studium der Pflegewissenschaften?